Ortsunabhängig Arbeiten
Schreibe einen Kommentar

Die 6 schönsten Coworking & Coliving Spaces in Asien, Afrika und Europa

Die 6 schönsten Coworking & Coliving Spaces in Asien, Afrika und Europa

Die Sommerklamotten anziehen, die Zehen in den Sand stecken, das Meer vor sich beobachten…und arbeiten? Wie soll sich das kombinieren lassen? Digitale Nomaden wissen wie: Sie packen ihren Laptop ein, suchen sich ein Coworking & Coliving Space im Land ihrer Wahl aus und starten in ihren neuen Arbeitsalltag. Urlaub und Arbeit lassen sich nirgends so gut kombinieren wie in einem Coworking Space – doch was ist das eigentlich genau?

Im Grunde handelt es sich bei einem Coworking & Coliving Place um größere Unterkünfte, die einer gewissen Zahl an digitalen Nomaden neben Privaträumen auch Gemeinschaftsräume mit Arbeitsplätzen inklusive Internetzugang zur Verfügung stellen. Das Schöne an so einem Coworking Space ist, dass man nicht nur an einem schönen Ort arbeitet, sondern auch neue Leute kennenlernt, die ebenfalls ortsunabhängig arbeiten und mit denen man sich austauschen kann.

In diesem Blogartikel möchte ich dir sechs Coworking & Coliving Places vorstellen, an denen ich selbst schon gearbeitet habe und die mir besonders gut gefallen haben.

Beachub in Ko Phangan (Thailand)

Beachub Coworking Space

Beachub auf der kleinen, aber feinen thailändischen Insel Ko Phangan wurde von Forbes zur Nummer Eins unter den Coworking Spaces in Asien gekürt und es gibt keinerlei Grund, diesen Befund anzuzweifeln: Vor deinem Büro auf Zeit erstreckt sich ein 120 Meter langer Sandstrand, das heißt wenn du über den Rand deines Laptops guckst, blickst du direkt auf türkisblaues Meer.

Möchtest du ungestört arbeiten, so kannst du dich auch in einen Privatraum zurückziehen, der sich besonders für Teams oder Workshops eignet. Für das leibliche Wohl sorgt die Restaurantbar Lo-Tide, wo frischeste Küche und leckere Cocktails nach Feierabend auf dich warten.

Zum Schlafen, Wohnen und Relaxen ziehst du dich einfach in deinen Strandbungalow mit Hängematte, Regendusche sowie Klimaanalage zurück. Ausgeruht geht es dann wieder an den Schreibtisch im Freien oder ins Meer zum Morgensport.

Preise:

  • Working Space: Tagespass für 500 THB (ca. 14 €), Wochenpass für 2.000 THB (ca. 55 €), Monatspass für 6.500 THB (ca. 180 €)
  • Bungalow: Deluxe Beachfront ab 90 $, Standard Beachfront ab 75 $

KoHub in Ko Lanta (Thailand)

KoHub Coworking Space

Hast du es gern ein bisschen ruhiger und mit weniger Touristen, ist Ko Lanta auf der Westseite Thailands die perfekte Insel für dich. Arbeiten und nächtigen kannst du im KoHub, einem ganzjährig geöffneten Coworking Space, das sich durch eine entspannte, sichere Atmosphäre auszeichnet.

Gearbeitet wird hier in einem beschatteten Bereich mit Blick auf den riesigen Tropengarten, der das gesamte Coworking Space umgibt. Um die Internetverbindung musst du dir trotz Dschungelflair keine Sorgen machen: Gearbeitet wird mit Highspeed und dank gewisser Vorkehrungen fällt die Verbindung nie aus.

Übernachten kannst du in einem der KoHub Apartments mit Klimaanlage, Badezimmer und auf Wunsch sogar mit Küche. Zur mentalen Entspannung kannst du dich in den hauseigenen Zengarten begeben, zur körperlichen Entspannung empfiehlt sich eine Thaimassage im Garten.

Preise:

  • Es gibt verschiedene Preise für den Coworking Space allein, beginnend bei 400 THB pro Tag (ca. 11 €)
  • All-Inclusive-Paket: Private Unterkunft, zwei Mahlzeiten pro Tag, Zugang zum Coworking Space ab 23.500 THB pro Monat (ca. 650 €)

CoworkInn in Dahab (Ägypten)

CoworkInn Coworking Space

Das CoworkInn ist das erste Coworking Space am ägyptischen Roten Meer, in der entgegengesetzten Richtung kannst du das Sinai-Gebirge betrachten. Zum Arbeiten stehen dir sowohl Working Spaces im Freien als auch im Inneren zur Verfügung.

Neben dem Meer wartet auch ein Pool auf dich, allerdings lockt ein Tauchgang im artenreichen Ozean während einer Arbeitspause wohl noch mehr. Daneben gibt es noch viele weitere Freizeitaktivitäten, wie Kitesurfen, Windsurfen, Wüstensafaris, Yoga oder Klettern, denen du nach Arbeitsschluss nachgehen kannst.

Übernachten kannst du in einem Partnerhotel, das vier Kilometer entfernt ist, oder in der Surfers Lounge, also einem der hauseigenen Apartments, die jedoch etwas teuer sind als das Hotel.

Preise:

  • Coworking Space: Tagespass für 10 €, Wochenpass für 50 €, Monatspass für 150 €
  • Paketpreis für Coworking Space inkl. Einzelzimmerapartment: 900 € pro Monat
  • Paketpreis für Coworking Space inkl. Partnerhotel: 395 € pro Monat

SunDesk in Taghazout (Marokko)

SunDesk Coworking Space

In dem einstigen Berberdorf Taghazout, das direkt am Meer im südlichen Teil Marokkos liegt, kann man nicht nur fantastisch surfen, sondern auch wunderbar arbeiten. SunDesk bietet einen Indoor- sowie einen Outdoorarbeitsbereich, einen privaten Skyperaum und eine blitzschnelle Internetverbindung.

Bist du mal nicht am Arbeiten und möchtest was von Marokko sehen, ist Taghazout der ideale Ausgangspunkt: Tagestrips nach Marrakesch, Essaouira oder Mirleft sind problemlos möglich. Willst du einfach nur relaxen, locken Dampfbäder, Massagen oder ein Besuch der farbenfrohen Märkte.

SunDesk bietet auch eigene Unterkünfte an, dabei handelt es sich um Apartments inklusive Frühstück und mit eigener Küche. Du kannst dabei zwischen einem Einzelzimmer oder einem Doppelzimmer mit Mitbewohner wählen.

Preise:

  • Doppelzimmer inkl. Frühstück und Working Space: Tagespass für 22 €, Monatspass für 19 € pro Tag, Zweimonatspass für 17 € pro Tag
  • Einzelzimmer inkl. Frühstück und Working Space: Tagespass für 32 €, Monatspass für 25,50 € pro Tag, Zweimonatspass für 24 € pro Tag
  • Nur Working Space: Tagespass für 8 €, Monatspass für 6 € pro Tag, Zweimonatspass für 4,50 € pro Tag

La Cocotera in Tarifa (Spanien)

La Cocotera Coworking Space

Das La Cocotera ist eigentlich eine Kombination aus Coworking Space und Boutique Hostel. Hier kannst du aus drei Räumen zum Arbeiten auswählen und währenddessen die Aussicht auf Marokko genießen.

In deiner Freizeit kannst du die Innenstand von Tarifa erkunden, zum Meer gehen und Kitesurfen oder mit anderen digitalen Nomaden in der Gemeinschaftsküche kochen.

Wie in einem typischen Hostel stehen dir verschiedene Zimmer zur Verfügung, vom Vierbettschlafsaal über Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad bis hin zum Studio mit eigenem Bad und eigener Küche.

Preise:

  • Coworking Space für Gäste: Tagespass für 5 €, Wochenpass für 35 €, Monatspass für 150 €
  • Coworking Space für Besucher: Tagespass für 10 €, Wochenpass für 50 €, Monatspass für 180 €
  • Übernachtung: Von 12 € pro Nacht im Vierbettschlafsaal bis zu 54 € pro Nacht im eigenen Studio

Coconat in Brandenburg (Deutschland)

Coconat Coworking Space

Es muss ja nicht immer gleich das Ausland sein, oder? Ein Ortswechsel innerhalb von Deutschland reicht oft auch schon aus, um aus der Arbeitsroutine auszubrechen und Inspiration aus einer neuen Umgebung zu ziehen. Dafür ist das Coconat Coworking Space auf dem Gutshof Glien ideal.

Gelegen in Brandenburgs schöner Natur, kannst du dir deinen favorisierten Arbeitsplatz selbst aussuchen: Entweder in einem der Coworking-Bereiche, direkt im Freien oder in einer gemütlichen Hollywoodschaukel. Zum Entspannen locken die gute Stube, die Bibliothek, Hängematten oder der Hinterhof.

Übernachten kannst du in einer Einzel- oder Gruppenunterkunft, dazu gibt es drei vegetarische Mahlzeiten am Tag. Wer gern unter freiem Himmel schläft, kann die Camping- bzw. Glamping-Angebote nutzen. Für mehr Ausgleich sorgen Yoga, Sauna, meditative Wanderungen sowie die Allee der Ruhe.

Preise:

  • Coworking Space: Tagespass für 10 €, Monatspass für 89 €
  • Glamping: 45 € pro Zelt
  • Camping: 8 €
  • Zimmerpreise auf Anfrage

Arbeiten, wo es dir gefällt, dank Remote-Festanstellungen

Wie du siehst, lassen sich in jedem Land bzw. auf jedem Kontinent tolle Locations finden, wo du Arbeit und Urlaubsfeeling miteinander kombinieren kannst. Entscheidend für das Leben als digitaler Nomade ist natürlich der passende Remote-Job. Solltest du noch keinen haben, kannst du dich in meiner Jobbörse für ortsunabhängige Festanstellungen, die laufend aktualisiert wird, umsehen.  

Kategorie: Ortsunabhängig Arbeiten

von

Hey ich bin Teresa! Meine Mission ist es, die ortsunabhängige Festanstellung in Deutschland salonfähig und dadurch Menschen in ihrem (Arbeits-) Leben glücklicher zu machen! Ich habe mein Herz an Berlin verloren, rolle das R aber immer noch so wie in meiner Heimat Bayern :) Wenn ich nicht gerade in einem der beiden B's bin, findet ihr mich unterwegs in der Welt...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*