Ortsunabhängig arbeiten bei Myos

2018 gegründet war Myos die weltweit erste produktbasierte Finanzierung für Händler. Heute gewährt uns CEO & Founder Nikolaus Hilgenfeldt einen spannenden Blick hinter die Kulissen.

GetRemote Interview mit Myos

Myos bietet Händlern eine radikal neue Form der schnellen und einfachen Finanzierung von Working Capital: Fokussiert auf Handelsprodukte, AI- und datengesteuert, ohne Annuitäten oder persönliche Garantien. Die Idee dazu entstand aus dem persönlichen Working Capital Bedarf befreundeter Online-Händler – und dem daraus resultierenden Frust mit bisherigen Finanzierungsmöglichkeiten.

Wir sind Wachstumspartner für Händler. Mit uns kannst Du mehr Ware bestellen, neue Produkte launchen oder ins Marketing investieren – kurzum, Deinen Umsatz und Gewinn steigern. Das alles ohne Risiko oder Bürgschaften, denn wir nehmen nur Deine Ware als Sicherheit.

 

Steckbrief

  • Unternehmen: Myos
  • Mitarbeiterzahl: 30
  • Modell: Full Remote
  • Interviewpartner: CEO & Founder Nikolaus Hilgenfeldt

 

 

 

 

 

Wie genau sieht euer flexibles Arbeitsmodell aus?

Wir bieten unseren Mitarbeitern verschiedenste Möglichkeiten zum Arbeiten an. Dabei unterscheiden wir Flexibilität in Zeit und Ort. Mit grundsätzlich flexibler Arbeitszeit ermöglichen wir unseren Mitarbeitern etwas früher oder später in den Tag zu starten. Wir wissen, dass einige Mitarbeiter am Morgen produktiver sind, wohingegen die Kreativitätskurve bei anderen eher am Abend steigt.

Des Weiteren kann sich jeder aussuchen, ob er von zu Hause, unserem Mindspace Coworking-Office im Herzen von Berlin oder einem anderen beliebigen Ort aus arbeiten will. Es kann zu Anfang eine Weile dauern bis man das alles organisiert und auf die Beine gestellt hat, jedoch gibt es in Deutschland genügend Anbieter, die einen dabei unterstützen, sein Remote-Team aufzubauen. Und es lohnt sich definitiv.

 

Mit welchen Tools arbeitet Ihr?

Effektive Tools sind besonders wichtig für eine erfolgreiche Unternehmensführung. Für unsere tägliche Kommunikation innerhalb der Company benutzen wir hauptsächlich Slack und Zoom. Trello ist unser Allround-Organisationstalent, um auf verschiedenen “Boards” unterschiedlichste Aufgaben und Abläufe zu planen.

Um zusätzliche Informationen und Dokumente gut zu strukturieren und für alle leicht zugänglich zu machen, benutzen wir Confluence. Des Weiteren ist Troopr unser Tool für Daily Check-ins. Es hilft uns dabei in dem dichten Aufgaben-Dschungel unser Ziel vor Augen nicht zu verlieren und den Kollegen einen Einblick in unsere täglichen Prioritäten zu gewähren.

Am Ende der Woche nutzen alle Mitarbeiter 15Five um ihre Stimmung, erreichten Ziele und Aufgaben für die vorherige sowie die nächste Woche festzuhalten. Anschließend erhält man dazu ein Feedback vom Manager und hat die Möglichkeit sich auszutauschen.

 

Warum hast du dich dafür entschieden, mit deinem Team ortsunabhängig zu arbeiten?

Tatsächlich haben wir schon vor Corona ortsunabhängiges Arbeiten ermöglicht, auch wenn es damals natürlich weniger genutzt wurde. Uns war es immer sehr wichtig, dass keine Informationen verloren gehen, daher haben wir die Prozesse schon so digitalisiert, dass jeder Mitarbeiter sich zu wichtigen Terminen einwählen konnte.

Das betraf vor allem die Werkstudierenden, die nicht jeden Tag vor Ort sein konnten. Abgesehen davon bringt ortsunabhängig zu arbeiten viele Vorteile mit sich, unter anderem die Talentakquise. Als ein schnell wachsendes Unternehmen ist es nicht immer einfach, neue herausragende Talente in Berlin zu finden. An anderen Orten hingegen gibt es noch vielversprechende Talente und mit unserem Remote-First-Company-Modell können wir Kandidaten auch außerhalb von Berlin einen lukrativen Job anbieten, ohne dass diese direkt umziehen müssen.

Ansonsten wollen wir bei Myos natürlich für unsere Mitarbeiter eine gesunde Balance mit dem Privatleben ermöglichen und das geht nur dann, wenn jeder von dort aus arbeiten kann, von wo er möchte.

 

Arbeitet ihr (nur) ortsunabhängig oder auch zeitunabhängig?

Bei Myos arbeiten wir ortsunabhängig, aber nicht komplett zeitunabhängig, da wir feste Check-in Zeiten haben und auch ernst nehmen. Das ermöglicht eine bessere Kommunikation zwischen den Kollegen und vereinfacht viele Prozesse während der Arbeit. Dennoch bieten wir unseren Mitarbeitern eine gewisse zeitliche Flexibilität, nämlich dann zu arbeiten, wann sie möchten und am produktivsten sind.

 

Worauf sollten Unternehmen besonders achten, die Home Office und remote work gerade neu etablieren?

Ein Unternehmen steht und fällt mit dem Team. Deswegen ist es uns bei Myos sehr wichtig, unseren Mitarbeitern zu vertrauen und die Teamkultur gut zu pflegen. Wenn man zum ersten Mal den Sprung zum Remote-Unternehmen wagt, kann es am Anfang oft ungewohnt sein, keine “direkte” Kontrolle über seine Mitarbeiter zu haben.

Dafür ist es notwendig, diesen viel Vertrauen entgegenzubringen und ihnen auch etwas Zeit zu geben, sich an die neue Arbeitsweise zu gewöhnen. Um den Zusammenhalt aller Mitarbeiter zu stärken, ist es empfehlenswert, verschiedene soziale Events in die Wochenroutine mit einzubinden.

Zum Beispiel kurze, spaßige Pausen mit Teamspielen während der Arbeit oder durch einen Slack-Bot organisierte Coffee-Dates zum besseren Connecten mit neuen Kollegen. Ansonsten eignen sich Teamevents hervorragend dafür, sich in einer entspannten Atmosphäre nach dem Feierabend besser kennenzulernen.

 

Funktioniert erfolgreiches Führen auf räumliche Distanz anders als im Büro?

Da man durch die räumliche Distanz keinen persönlichen Kontakt im Büro hat, ist es umso wichtiger, eine gute Führungskraft für seine Mitarbeiter zu sein. Dafür muss man den Kontakt zu allen gut pflegen und ausreichend Gelegenheiten für Kommunikation und Austausch bieten. Transparenz ist dafür die Basis für ein erfolgreiches Führen.

Durch tägliche Check-Ins via Zoom und wöchentliche Feedbackgespräche mit dem Manager garantieren wir ausreichend Möglichkeiten dafür und halten am Ende der Woche unsere Friday Wins ab. An diesem Meeting nimmt die ganze Company teil und wir teilen unsere Erfolge und auch Misserfolge miteinander. Jeder ist somit informiert, was in dem Unternehmen gerade passiert, und hat die Gelegenheit bei der monatlichen “Ask Me Anything”- Session noch weitere offene Fragen zu klären.

Zum Schluss wird ein Mitarbeiter der Woche gewählt, welcher anschließend den nächsten Teamabend organisiert und am folgenden Freitag den nächsten Mitarbeiter nominieren darf. Dadurch kombinieren wir Professionalität mit Spaß und starten anschließend alle mit einem Lachen ins Wochenende.

 

Mit welchem Vorurteil werden ortsunabhängige Teams oft konfrontiert und wie würdest du es entkräften?

Bei ortsunabhängigen Teams fällt oft und meist zu Unrecht das Vorurteil, dass Mitarbeiter zu Hause im Schnitt weniger fleißig sind als im Büro. Das ist meiner Meinung nach aber sehr personenabhängig.

Während einige nur im Office produktiv sind, gibt es genauso gut andere, die in den eigenen vier Wänden um einiges konzentrierter arbeiten als im oft sehr lauten Büro. Das ist von Person zu Person jedoch sehr unterschiedlich und die Entscheidung, von wo aus man am liebsten arbeiten will, sollte jedem selbst überlassen sein. Wichtig ist es allein, dass man als Arbeitgeber die richtigen Mitarbeiter einstellt und diesen bei ihrer Arbeitsweise vertraut.

 

Drei gute Gründe, warum mehr Unternehmen ihr Team ortsunabhängig(er) aufstellen sollten?

Es gibt viele gute Gründe, ein Unternehmen ortsunabhängig aufzustellen, aber ich werde mich auf die drei offensichtlichsten Argumente konzentrieren.

Zuerst einmal kann man dafür das Office an sich nennen. Als Remote-First-Company braucht man nicht unbedingt ein Büro und spart dadurch natürlich an Kosten. Optional kann man den Mitarbeitern aber auch Arbeitsflächen zur Verfügung stellen. Wir zum Beispiel haben unser Mindspace Office im Zentrum Berlins, in welchem immer ein paar Mitarbeiter je nach Lust und Laune arbeiten können.

Ein weiterer wichtiger Grund, welcher für mich persönlich eine sehr große Rolle spielt, ist der Umwelt zu liebe. Dadurch das man kein riesiges Büro hat, welches täglich Unmengen an Elektrizität schluckt und Mitarbeiter nicht jeden Tag hin- und herpendeln müssen, leistet man immerhin einen kleinen Beitrag zum Klimaschutz. Zusätzlich kann man sich natürlich noch weitere Maßnahmen überlegen.

Zu guter Letzt sind natürlich die Mitarbeiter, die DNA des Unternehmens, der größte Vorteil eines ortsunabhängigen Teams. Anstatt sich nur auf Leute aus der unmittelbaren Umgebung zu fokussieren, hat man nun die Möglichkeit, die größten Talente von überall auf der Welt aus zu rekrutieren. Das bringt wiederum Vielfältigkeit in Form von Sprachen, Kultur und Fähigkeiten mit sich, welches ein Unternehmen wie Myos jetzt auszeichnet.

 

Welchen Tipp hast Du für Leute mit dem Wunsch nach einer ortsunabhängigen Festanstellung?

Ortsunabhängig zu arbeiten bietet ohne Zweifel viele Vorteile, ist aber nicht für jeden geeignet. Man benötigt ein hohes Level an Selbstmotivation, um auch außerhalb vom Büro diszipliniert an seinen Aufgaben zu arbeiten.

Da man nicht von Kollegen umrundet ist und die gewohnte Arbeitsatmosphäre fehlt, ist es wichtig seinen eigenen Arbeitsbereich zu kreieren. Das kann in Form von einem Schreibtisch im Wohnzimmer bis hin zu einem Platz in einem externen Coworking Space sein. Wichtig ist es nur eine klare Grenze zwischen Privat- und Berufsleben zu ziehen und diese nicht zu übertreten. Ansonsten kann es dazu führen, dass man sich während der Arbeit nicht vollständig auf seine Aufgaben fokussiert oder nach der Arbeit schon wieder an die Aufgaben für morgen denkt.

Über mich

Ich bin Teresa und ich helfe Unternehmen Home-Office und remote work erfolgreich einzuführen. In meinem Blog findest du Portraits von Unternehmen, die bereits erfolgreich remote arbeiten und ich teile meine Herangehensweise an Remote Work und Leadership. Viel Spass beim Lesen!

Neuste Beiträge
Ortsunabhängig arbeiten bei HRworks

Ortsunabhängig arbeiten bei HRworks

Ivana Baumann, HR Business Partnerin beim stark wachsenden Personalsoftware-Anbieter HRworks, über die Herausforderungen und Vorzüge von Remote-Arbeit und die Arbeitsweisen im Unternehmen.

mehr lesen
Ortsunabhängig arbeiten bei Educaro

Ortsunabhängig arbeiten bei Educaro

Educaro begleitet Fachkräfte in eine besseren berufliche Zukunft. Dazu arbeitet das Unternehmen full remote und asynchron. Martin Manthey, Head of People & Culture, gibt uns einen spannenden Einblick.

mehr lesen
Ortsunabhängig arbeiten bei Remi

Ortsunabhängig arbeiten bei Remi

Remi hilft Remote- und Hybrid-Teams, ihre Kultur mit Hilfe von wirkungsvollen Ritualen zu gestalten. Wir haben Valerie Krämer im spannenden Interview zu Hintergründen und Motivationen befragt.

mehr lesen

Bleibe auf dem Laufenden mit unseren Remote News

Erhalte einmal pro Monat alle wissenswerten News und Tipps zum Thema Remote Work und Home-Office von uns zusammengefasst in deinem Posteingang.