Ortsunabhängig arbeiten bei earlybird coffee

Emanuel Vonarx, Co-Founder von earlybird coffee erklärt im GetRemote Interview, wie die Kaffeeliebhaber des jungen Startups erfolgreich remote zusammenarbeiten, um das beste Produkt zu erzielen.

GetRemote Interview mit earlybird coffee

Wir sind ein junges Startup aus Stuttgart, das im eigenen Onlineshop und deutschlandweit bei allen dm Drogeriemärkten qualitativ hochwertigen Kaffee für zuhause und fürs Büro vertreibt. Unser Kaffee ist bio, fair und klimaneutral.

Ganz nach unserer Philosophie verbinden höchste Kaffeequalität mit einer konsequent einfachen Anwendung: Die perfekte Lösung für alle Menschen, die keinen bitteren und schlechten Kaffee mehr trinken wollen.

 

Steckbrief

  • Unternehmen: earlybird coffee
  • Mitarbeiterzahl: 2-10
  • Modell: Half Remote
  • Interviewpartner: Emanuel Vonarx, Co-Founder

 

Wie genau sieht euer flexibles Arbeitsmodell aus?

Wir nennen es bei uns Semi-Remote und dieses Modell haben wir auf diese Weise schon lange vor Corona übernommen. Es lag für uns schon von Anfang auf der Hand, da mein Mitgründer Merlin und ich 200km entfernt voneinander leben.

Wir haben ein schönes Büro in Stuttgart und die Hälfte unsere Teams ist nahezu jeden Tag hier vor Ort. Die andere Hälfte lebt in anderen Teilen von Deutschland und ist mindestens einmal im Monat zu unseren Regelmeetings hier in Stuttgart.

Alle unsere Termine finden allerdings immer komplett digital statt, sodass jeder jeden Tag frei entscheiden kann, wo sie oder er arbeiten möchte.

 

Mit welchen Tools arbeitet ihr?

Office 365 mit Teams und Onedrive gehören zu unseren wichtigsten Tools, die wir täglich nutzen. Asana, Freshdesk und Xentral sind aber ebenso existenziell für unsere Arbeit.

 

Warum hast du dich dafür entschieden, mit deinem Team ortsunabhängig zu arbeiten?

Wie bereits erwähnt, waren wir in gewisser Weise von Anfang an dazu gezwungen. Allerdings können wir es uns heute gar nicht mehr anders vorstellen. Alle von uns nutzen und schätzen die Vorteile, die das Modell mit sich bringt.

 

Arbeitet ihr (nur) ortsunabhängig oder auch zeitunabhängig?

In der Theorie arbeiten wir auch zeitunabhängig. Allerdings haben wir als Team irgendwie eine Art Kernarbeitszeit etabliert, zu der wir alle gemeinsam arbeiten, egal wo wir gerade in Deutschland verteilt sind.

 

Worauf sollten Unternehmen besonders achten, die Home Office und remote work gerade neu etablieren?

Neben den Vorteilen des Remote Work kommen natürlich auch einige Herausforderungen. Unserer Erfahrung nach erfordert es deutlich mehr Struktur und Disziplin. Ich glaube, dass, zum Beispiel, die Meeting-Kultur sehr wichtig ist.

Wir haben zum Beispiel daily, weekly, monthly, yearly und 1on1 Termine etabliert. Alle diese Termine nehmen wir sehr ernst. Das Konzept dieser Meetings entwickeln wir stetig weiter.

 

Funktioniert erfolgreiches Führen auf räumliche Distanz anders als im Büro?

Ich denke, dass ist am Ende ein sehr persönliches Empfinden. Für mich, ja. Dadurch, dass viele kleine spontane Zwischen-Interaktionen wegfallen, ist es schwieriger nah an meinen Kollegen dran zu sein. Deswegen gibt es wiederum die 1on1 Termine, wo wir uns explizit Zeit füreinander nehmen und uns reflektierende Fragen stellen.

 

Mit welchem Vorurteil werden ortsunabhängige Teams oft konfrontiert und wie würdest du es entkräften?

„Die Leute arbeiten im Home Office weniger“. Ehrlich gesagt, ich glaube in der Tendenz mag das sogar stimmen. Allerdings ist für mich ja nicht die Frage, wieviel wir arbeiten, sondern wie „erfolgreich“ wir sind.

Ich denke, dass viele Faktoren das „ausgleichen“: Die Flexibilität wird generell sehr wertgeschätzt, das Pendeln fällt weitestgehend weg, es schafft eine bessere Work-Life-Balance, sorgt auch oft für bessere Konzentration und weniger Ablenkung und grundsätzlich schafft es einen exorbitant größeren Pool an potentiellen Mitarbeitern.

Und jetzt mal ehrlich, wenn ich keine Motivation zum Arbeiten habe, dann komme ich im Büro genauso gut drumherum wie im Home Office.

Über mich

Ich bin Teresa und ich helfe Unternehmen Home-Office und remote work erfolgreich einzuführen. In meinem Blog findest du Portraits von Unternehmen, die bereits erfolgreich remote arbeiten und ich teile meine Herangehensweise an Remote Work und Leadership. Viel Spass beim Lesen!

Neuste Beiträge
Ortsunabhängig arbeiten bei GetResponse

Ortsunabhängig arbeiten bei GetResponse

Aleksandra Korczyńska und Lisa Kubatzki vom remote-first Untenehmen GetResponse geben im Interview einen tollen Einblick hinter die Kulissen und erklären, wie die weltweite asynchrone Arbeit bei ihnen funktioniert.

mehr lesen
Ortsunabhängig arbeiten bei hypr

Ortsunabhängig arbeiten bei hypr

hypr ist die geballte Ladung Kompetenz und Talent in einer Agentur. Zudem von Beginn an full remote und dezentral aufgestellt. Wir haben Chief Attention Officer Sachar Klein im Interview.

mehr lesen

Bleibe auf dem Laufenden mit unseren Remote News

Erhalte einmal pro Monat alle wissenswerten News und Tipps zum Thema Remote Work und Home-Office von uns zusammengefasst in deinem Posteingang.

© GetRemote Consulting GmbH 2022 I Impressum und Datenschutzerklärung