Ortsunabhängig arbeiten bei Hochzeitsportal24

Hochzeitsportal24 hilft zukünftigen Brautpaaren, ihre bestmögliche, individuelle Hochzeit zu erleben. Im Interview erfahren wir von Geschäftsführer Raffael Schulz mehr über die alltäglichen Strukturen.

GetRemote Interview mit Hochzeitsportal24

Wir lieben Hochzeiten!

Deshalb möchten wir allen zukünftigen Brautpaaren helfen, die bestmögliche Hochzeit – im eigenen Stil und mit dem vorhandenen Budget – zu erleben.

Traumhochzeiten sind jedoch immer individuell. Darum haben wir uns auf keinen Stil festgelegt. Von klassisch bis vintage, von romantisch bis verrückt, von elegant bis kunterbunt findet ihr bei uns Informationen und Inspirationen für eure ganz persönliche Traumhochzeit.

 

Steckbrief

  • Unternehmen: Hochzeitsportal24 GmbH
  • Mitarbeiteranzahl: 8
  • Modell: Full Remote
  • Interviewpartner: Raffael Schulz, Geschäftsführer

 

Wie genau sieht euer flexibles Arbeitsmodell aus?

Seit wir unser Unternehmen 2009 gegründet haben, setzen wir auf ein ortsunabhängiges und asynchrones Arbeitsmodell. Das bedeutet, dass bei uns die Mitarbeiter nicht nur eine freie Ortswahl haben, sondern auch arbeiten können, wann sie wollen.

Wir glauben, dass es wichtig ist, dass jeder seinen eigenen Arbeitsrhythmus findet. Manche sind morgens produktiver, manche abends. Das soll jeder selbst bestimmen. Auch für Mitarbeiter mit Kindern ist das eine große Erleichterung.

Fast alle unserer Mitarbeiter arbeiten in Teilzeit. Einige könnten wahrscheinlich keinen „normalen“ Job annehmen, da es sonst z.B. mit der Kinderbetreuung nicht klappen würde.

 

Mit welchen Tools arbeitet ihr?

Wir arbeiten mit vielen der Standardtools: Asana, Slack, Jira, Skype (nur für Videocalls), Dropbox und Google Drive. Bei uns liegt alles in der Cloud, damit alle Mitarbeiter immer Zugriff haben.

 

Warum hast du dich dafür entschieden, mit deinem Team ortsunabhängig zu arbeiten?

Anfangs war es ehrlich gesagt aus purem Eigeninteresse 🙂 Meine Frau und ich lieben es zu Reisen und die Freiheit, dann zu arbeiten, wann wir am produktivsten sind. Mit der Zeit merkten wir aber, welche enormen Vorteile dieses Arbeitsmodell hat.

Davon profitieren nicht nur wir, sondern die Mitarbeiter, das Unternehmen und auch die Umwelt. Daher haben wir das in unserer Vivid Vision verankert und sehen das nun als Kern unserer Unternehmensphilosophie an.

 

Arbeitet ihr (nur) ortsunabhängig oder auch zeitunabhängig?

Beides. Mit wachsender Teamgröße haben wir jedoch auch einzelne fixe Termine festgelegt. Das ist unser 14-tägiges Teammeeting und ein Daily mit dem Produktentwickler-Team. Da sollte jeder anwesend sein, aber wenn es z.B. einen Familientermin gibt, dann besteht keine Anwesenheitspflicht.

Aktuell machen wir einmal im Jahr ein Firmenwochenende, um uns auch persönlich besser kennenzulernen. Dazu mieten wir für 3 Tage ein großes Haus für alle Mitarbeiter und ihre Familien.

Geplant ist in den kommenden Jahren das Konzept sogar etwas ausweiten und für 2-4 Wochen ein Haus mieten, um auch mal vor Ort zusammen zu arbeiten. Mein Favorit wäre hier z.B. eine schöne Finca auf Mallorca. Dazu muss jetzt aber erstmal die Pandemie vorbei sein. Sowas wäre natürlich auch für alle optional.

 

Worauf sollten Unternehmen besonders achten, die Home Office und remote work gerade neu etablieren?

Viele Präsenz-Unternehmen unterschätzen, wie stark das Gespräch auf dem Gang Teil der Firmenprozesse ist. Wenn die von einen Tag auf den anderen umgestellt werden, dann kann es schnell zu Problemen führen.

Der „Flurfunk“ entfällt. Wenn man nicht aktiv darauf achtet, dass Informationen gestreut werden, können Wissensinseln entstehen, weil sich jeder nur um seinen eigenen Bereich kümmert.

Außerdem ist nicht jeder Mensch für Home Office geeignet. Wir achten bei der Auswahl der Mitarbeiter auch darauf, dass diese ein funktionierendes Sozialleben außerhalb der Arbeit haben. Es gibt Menschen, die haben außerhalb der Arbeit kaum soziale Kontakte. Für sie könnte eine reine Home Office Tätigkeit zur Vereinsamung führen.

 

Funktioniert erfolgreiches Führen auf räumliche Distanz anders als im Büro?

Als Führungskraft muss man im Home Office noch stark auf gegenseitiges Vertrauen setzen. Das Vertrauen muss so groß sein, dass Mitarbeiter bei Problemen aktiv auf die Führungskraft zukommen, da besonders private Probleme im Home Office nicht so schnell gesehen werden können.

Hat der Mitarbeiter eine schwere Krise wie z.B. Trauer, dann bekommt man das im Büro schnell mit. Im Home Office kann sowas untergehen, wenn man als Führungskraft keinen guten Draht zu seinen Mitarbeitern hat.

Im Home Office muss die Einarbeitungsphase viel aktiver gestaltet werden, um sicherzustellen, dass eine persönliche Beziehung zu den bestehenden Mitarbeitern hergestellt wird.

 

Mit welchem Vorurteil werden ortsunabhängige Teams oft konfrontiert und wie würdest du es entkräften?

Viele Führungskräfte haben Angst vor dem Kontrollverlust bei Remote Work. Aber wer im Büro viel durch Kontrolle führt, der hat auch dort ein Problem. 

Die häufigste Frage, die mir andere Unternehmer und Führungskräfte stellen: „Woher weisst du, dass dein Mitarbeiter auch wirklich arbeitet?“. Aber woher weiß ich das in einem Präsenzunternehmen? Dort gibt es auch genügend Mitarbeiter, die den ganzen Tag im Internet surfen oder sich Videos auf Youtube anschauen.

Das Schöne an Home Office ist, dass nicht nach Anwesenheit beurteilt wird, sondern nach der geleisteten Arbeit. In Präsenzbüros wird viel zu sehr darauf geachtet, wie lange jemand am Rechner sitzt, anstatt die Leistung zu sehen.

 

Drei gute Gründe, warum mehr Unternehmen ihr Team ortsunabhängig(er) aufstellen sollten?

a) Die größere Auswahl beim Personal. Es stehen auf einmal weltweit die besten Mitarbeiter zur Verfügung statt nur lokal.

b) Kosten- und Zeitersparnis für das Unternehmen und die Mitarbeiter. Das Unternehmen profitiert von den fehlenden Bürokosten. Die Mitarbeiter müssen nicht mehr pendeln. Viele Pendler sind bei einer 40 Stunden-Woche mit Fahrzeit, Parken, im Büro ankommen, etc. tatsächlich 45-55 Stunden unterwegs. Wer sich seinen effektiven Stundenlohn auf dieser Basis ausrechnet, hat im Home Office auf einen Schlag mehr Gehalt pro Stunde.

c) Home Office ist ökologisch absolut sinnvoll: Weniger Flächenverbrauch und weniger CO2 durch Transport.

 

Welchen Tipp hast Du für Leute mit dem Wunsch nach einer ortsunabhängigen Festanstellung?

Für Bewerber, die aus Großkonzernen kommen: Es kann sein, dass es sich durch die Pandemie etwas geändert hat, aber ortsunabhängiges Arbeiten wird meist eher von kleineren Unternehmen angeboten, was mit gewissen Unterschieden zum Großkonzern kommt. Die Arbeitsweise ist meist völlig anders.

Kleine Unternehmen können auch selten mit den Gehältern und Benefits großer Konzerne mithalten. Da muss man abwägen, ob einem das höhere Gehalt oder die Freiheit mehr wert ist. 

Manche Bewerber stellen ihren Wunsch nach ortsunabhängiger Arbeit in den Vordergrund. Da besteht das Anschreiben gerne mal zu 50% darauf, warum sie remote arbeiten wollen und wo sie alles hinreisen werden.

Das ist natürlich schön und darf auch gerne in eine Bewerbung rein. Aber dabei bitte nicht vergessen, dass eine ortsunabhängige Arbeitsstelle immer noch eine Arbeitsstelle ist. Ich möchte schon auch wissen, was deine berufliche Qualifikation ist, wenn ich dich einstellen soll.

Über mich

Ich bin Teresa und ich helfe Unternehmen Home-Office und remote work erfolgreich einzuführen. In meinem Blog findest du Portraits von Unternehmen, die bereits erfolgreich remote arbeiten und ich teile meine Herangehensweise an Remote Work und Leadership. Viel Spass beim Lesen!

Neuste Beiträge
Ortsunabhängig arbeiten bei HRworks

Ortsunabhängig arbeiten bei HRworks

Ivana Baumann, HR Business Partnerin beim stark wachsenden Personalsoftware-Anbieter HRworks, über die Herausforderungen und Vorzüge von Remote-Arbeit und die Arbeitsweisen im Unternehmen.

mehr lesen
Ortsunabhängig arbeiten bei Educaro

Ortsunabhängig arbeiten bei Educaro

Educaro begleitet Fachkräfte in eine besseren berufliche Zukunft. Dazu arbeitet das Unternehmen full remote und asynchron. Martin Manthey, Head of People & Culture, gibt uns einen spannenden Einblick.

mehr lesen
Ortsunabhängig arbeiten bei Remi

Ortsunabhängig arbeiten bei Remi

Remi hilft Remote- und Hybrid-Teams, ihre Kultur mit Hilfe von wirkungsvollen Ritualen zu gestalten. Wir haben Valerie Krämer im spannenden Interview zu Hintergründen und Motivationen befragt.

mehr lesen

Bleibe auf dem Laufenden mit unseren Remote News

Erhalte einmal pro Monat alle wissenswerten News und Tipps zum Thema Remote Work und Home-Office von uns zusammengefasst in deinem Posteingang.