Wie kann ein Growth Manager ortsunabhängig arbeiten?

Im Interview teilt Heike Kotthoff eigene Erfahrungen aus dem Alltag als ortsunabhängige Growth-Managerin mit Katrin Hill bei Facebook Marketing. Sie gibt Tipps und Tricks an Arbeitnehmer und Unternehmen.

Ich heiße Heike Kotthoff und arbeite als Growth Manager bei Katrin Hill.

 

Katrin Hill ist die führende Facebook-Marketing Expertin im DACH Bereich. Als Growth-Managerin bin ich für die Teamleitung verantwortlich und kümmere mich darum, dass alles im Unternehmen wächst, was wachsen soll: Das Know-how, das Team, die Reichweite, die Kunden 🚀

1. Seit wann arbeitest du in einer ortsunabhängigen Festanstellung?

Ich arbeite seit 2015 remote. Erst war ich selbstständig im Bereich Facebook-Werbeanzeigen unterwegs und habe 2019 eine ortsunabhängige Festanstellung bei einer meiner Kundinnen angenommen: Katrin Hill.

2. Wie sieht eine typische Arbeitswoche bei dir aus?

Eine typische Arbeitswoche gibt es bei mir eigentlich gar nicht 😉 Ich habe zwei Kinder, die ich jeden Morgen versorge und dann zur Kita bringe. Danach laufe ich meistens noch eine Runde mit dem Hund und starte dann ganz gemütlich in den Arbeitstag. Morgens habe ich meine Fokus-Zeit und die Nachmittage gestalte ich dann je nach Workload und Terminen mit den Kids sehr individuell. Am Wochenende versuche ich gar nicht zu arbeiten.

3. Wie sieht euer flexibles Arbeitsmodell aus und wozu nutzt du die gewonnene Flexibilität?

Ich habe eine feste Stundenanzahl pro Woche. Jedoch kann es durchaus mal sein, dass ich in einer Woche fast gar nicht arbeite und das dann in der Woche danach aufhole. Es hängt total von den aktuellen Projekten ab. Da ich zwei Kinder habe, liebe ich das Remote-Arbeiten. Wenn mal ein Kind krank ist, kann ich mich kümmern. Außerdem kann ich mir auch mal bei schönem Wetter einen Spaziergang mit dem Hund gönnen, was in den meisten Büros wahrscheinlich nicht möglich wäre 😉

4. Wie haltet ihr den sozialen Aspekt der Zusammenarbeit aufrecht?

Wir nutzen Zoom und haben regelmäßige Team-Meetings als Video-Chat. Wir kommunizieren in der Tat sehr viel über alle Kanäle, die die Technik so hergibt.

Da unser Team gerade relativ schnell wächst, planen wir ab diesem Jahr jährlich eine Team-Workation zu machen, wo wir uns dann auch mal live und in Farbe sehen (und knuddeln) können.

5. Hat sich an deinem Verhältnis zur Arbeit und zu deinem Arbeitgeber etwas verändert?

JAAA, auf jeden Fall. Katrin, unser Team und ich arbeiten sehr vertrauensvoll miteinander. Denn Vertrauen ist das A&O beim ortsunabhängigen Arbeiten. Ich fühle mich sehr frei in meiner Arbeit und kann mir nicht mehr vorstellen in einem “normalen” Büro zu arbeiten. Freiheit ist für mich ein SEHR wichtiges Gefühl und wenn ich diese Freiheit bei meiner Arbeit leben darf, dann wandelt es sich bei mir automatisch in Motivation um 😉

Katrin und ich sind zusätzlich auch noch privat in der gleichen Situation. Wir haben beide jeweils zwei Kinder, die beide im gleichen Alter sind. Unser Verhältnis ist mittlerweile schon weit mehr als Arbeitgeber – Arbeitnehmer.

6. Welchen Tipp hast Du für Leute mit dem Wunsch nach einer ortsunabhängigen Festanstellung?

Schau doch mal ob bei getremote.de gerade etwas cooles gelistet ist und dann bewirb dich. Aber bitte schicke keine klassische Bewerbung. Zumindest hättest du damit bei uns verloren. Unternehmen, die sehr innovativ/kreativ arbeiten wollen nicht unbedingt einen klassische Bewerbung in Arial 12. Erzähle lieber (z. B. in einem Video), welche Ideen du für das Unternehmen hast oder warum du als Mensch so gut zu dem Unternehmen passt.

7. Welchen Rat kannst du Unternehmen mit auf den Weg geben, die überlegen, ihr Team ortsunabhängig(er) aufzustellen?

Gerade wenn man sich nicht täglich sieht, ist es besonders wichtig, mit dem Team zu kommunizieren. Binde alle Menschen mit ein, gib ehrliches Feedback und zeige dem Menschen deine Wertschätzung! Wir legen außerdem sehr viel Wert darauf, dass es allen GUT geht und dass alle glücklich sind mit dem was sie tun. Bei Neueinstellungen nutzen wir beispielsweise den Gallup Strengths Finder, um die Person stärkenbasiert im Unternehmen einzusetzen. Wichtig wäre außerdem, dass ihr im Unternehmen die richtigen Tools habt und euch schon damit auskennt 🙂 Unsere Top3 Tools sind Slack, Zoom und Monday.

Neuste Beiträge
Ortsunabhängig arbeiten bei Wildling Shoes

Ortsunabhängig arbeiten bei Wildling Shoes

Wildling Shoes ist ein junges Unternehmen, das Minimal-Schuhe für Kinder und Erwachsene designt, produziert und vertreibt. Anna Yona, Gründerin und CEO von Wildling Shoes, gibt im GetRemote Interview Einblick in ihre Arbeitsstruktur -und Kultur.

mehr lesen
Ortsunabhängig arbeiten bei Frontastic

Ortsunabhängig arbeiten bei Frontastic

Das native remote Unternehmen Frontastic bietet eine Cloud-Plattform, die Teams bei der Erstellung mobile first Frontends für die API-Wirtschaft unterstützt. Co-Gründer und COO, Henning Emmrich, erklärt im Interview, wie bei Frontastic gearbeitet wird.

mehr lesen

Bleibe auf dem Laufenden mit meinen Remote News

Erhalte einmal pro Monat alle wissenswerten News und Tipps zum Thema remote work und Home-Office von mir zusammengefasst in deinem Posteingang.