Die besten Handgepäck-Rucksäcke zum Reisen und Arbeiten für jedes Budget

Monatelang Reisen nur mit Handgepäck – klingt verrückt, oder? Als digitale Nomadin bin ich ausschließlich mit Handgepäck unterwegs. Dazu stelle ich dir vier empfehlenswerte Rucksack-Modelle vor.

Monatelang Reisen nur mit Handgepäck – klingt verrückt, oder? Tatsächlich scheint es im ersten Moment undenkbar, weite und/oder längere Reisen mit nichts als einem kleinen Rucksack anzutreten.

Dabei gibt es nichts Angenehmeres: Ich selbst reise schon seit drei Jahren ausschließlich mit Handgepäck, wenn ich als digitale Nomadin unterwegs bin.Gründe dafür gibt es viele, beispielsweise bin ich schneller beim Flughafenprozedere, da ich kein Gepäckstück aufgeben muss und auch beim Reisen an sich bin ich flexibler unterwegs, schließlich muss ich keinen sperrigen Rollkoffer hinter mir herziehen.

 

Im Allgemeinen bevorzuge ich einfach einen minimalistischen Lebensstil auf Reisen, denn seien wir ehrlich – man hat sowieso immer viel zu viel dabei und sollte wirklich etwas Essentielles fehlen, bekommt man es auch im jeweiligen Reiseland.

 

Damit deine Handgepäck-Reise zum Erfolg wird, benötigst du eigentlich nur eines: den passenden Rucksack. Ich habe dir dazu vier Empfehlungen mit jeweils unterschiedlichem Preisniveau zusammengestellt, sodass für jeden Geldbeutel etwas dabei ist. Es handelt sich bei den Links übrigens NICHT um Affiliate Links. 🙂

Osprey Farpoint 40 – Mein persönlicher Begleiter

Osprey Farpoint 40 Rucksack

Der Osprey Farpoint 40 Rucksack entspricht der maximalen EU-Handgepäcksgröße und muss dementsprechend nichts extra aufgegeben werden. Sowohl für Männer als auch Frauen stehen zwei verschiedene Größen zur Auswahl.

Der Rucksack verfügt über einen gestanzten, verstellbaren Hüft- und Schultergurt mit Spacermesh sowie einen leichten umlaufenden Rahmen. Im Inneren verbirgt sich ein Hauptfach mit abschließbarem Reißverschluss, sowie ein Nebenfach mit extra Laptop-Einfassung.

Preis: 105,30 Euro

Persönliche Erfahrung: Ich selbst habe den Osprey Farpoint 40 und bin super zufrieden damit. Er hat mich schon auf Reisen durch Marokko und Andalusien begleitet und kommt im Januar auch mit nach Thailand. Super praktisch ist auch die Funktion ihn in eine Umhängetasche umzubauen, wodurch sich die Gurte unsichtbar verstauen lassen.

Cabin Max – Der Preiswerte

Cabin Max Rucksack

Auch der Cabin Max Rucksack wurde so entworfen, dass er der auf Flügen zugelassenen Handgepäcksgröße von 55 x 40 x 20 cm entspricht. Mit einem Fassungsvermögen von 44 l passt wirklich alles hinein, was du auf deiner Reise benötigst. Für einen angenehmen Transport sorgen verstellbare Tragriemen, Tragegriffe, Seitengurte sowie der gepolsterte Rücken.

Das robuste Nylonmaterial macht den Cabin Max besonders leicht und widerstandsfähig, außerdem ist es regenabweisend. Insgesamt verfügt er über drei Hauptfächer mit Reißverschluss sowie zwei interne Fächer, ebenfalls mit Reißverschluss. Ein extra Laptop-Fach gibt es nicht.

Preis: 34,99€

Persönliche Erfahrung: Mein Freund Torfin reist mit diesem Rucksack und ist trotz seiner wenigen Funktionen sehr zufrieden – insbesondere in Anbetracht des geringen Preises. Auch dieser Rucksack war schon in Marokko, Andalusien und kommt diesen Winter mit nach Thailand.

Digital Nomad 35 – Der Neue

Von digitalen Nomaden für digitale Nomaden – so könnte man den Digital Nomad 35 Rucksack beschreiben. Das gute Stück wurde von Marcus Meurer und Felicia Hargarten entworfen, den Gründern der DNX Konferenz. Die beiden Experten auf dem Gebiet ortsunabhängiges Arbeiten wissen am besten, wie ein idealer Rucksack gestaltet sein muss und haben sich deshalb dazu entschlossen, ihr Wissen konkret umzusetzen.

Der Rucksack verfügt über ein bestens organisiertes Innenleben, mit verschiedenen, logisch arrangierten Innenfächern für diverse elektronische Geräte (bis zu drei Laptops passen hinein). Für Sicherheit sorgen hochwertige Markenreißverschlüsse und absperrbare Fächer.

Der integrierte Regenschutz hilft gegen ungemütliche Witterung und das RFID (Radio-Frequency IDentification) verhindert das Auslesen sensibler Daten. Insgesamt hat der Rucksack ein Volumen von 35 l und entspricht natürlich den Handgepäckstandards.

Preis: 199,95€

Persönliche Erfahrung: Gemeinsam mit Feli und Marcus war ich vor drei Jahren in Thailand auf einer Inselhopping-Tour, da war dieser Rucksack noch nicht mehr als eine Idee. Nun ist er auf dem Markt und bietet alles, was sich ein Digitalnomade nur wünschen kann.

Minaal Carry-on 2.0 Bag – Der Exklusive

Minaal Carry-on 2.0 Bag

Zu guter Letzt sei noch der Minaal Carry-on 2.0 Bag, ein etwas teureres Stück, genannt. Er ist ebenfalls von digitalen Nomaden entworfen worden und dementsprechend extrem praktisch sowie komfortabel. Er lässt sich wie ein Rollkoffer in zwei Teile aufklappen, sodass man schnell alles griffbereit hat, ohne lange im Inneren kramen zu müssen.

Mit seinen 1,4 kg ist er sehr leicht, fasst aber dennoch 35 l; größentechnisch entspricht er natürlich den Handgepäckvorgaben (55 x 35 x 20 cm). Der Minaal Rucksack besteht aus 600D Nylon und YKK Reißverschlüssen, hochwertigen Materialen also, die ihn zu einem lebenslangen Reisebegleiter machen.

Preis: 299 USD (plus 77 USD für Porto nach Deutschland)

Persönliche Erfahrung: Persönlich kenne ich niemanden, der ihn besitzt. Allerdings schwört Connie Biesalski, die Gründerin des Reiseblogs Planet Backpack, schon seit Jahren auf diesen Rucksack.

Finde deinen Lieblingsrucksack und werde zum digitalen Nomaden

Sobald du mit dem für dich passenden Rucksack ausgestattet bist, kann die Reise auch schon losgehen – vorausgesetzt, dein Chef ist damit einverstanden, dass du ortsunabhängig arbeitest.

Sollte der Traum vom digitalen Nomadentum noch keine Wirklichkeit sein, hilft dir dieser Artikel sicher dabei, deinen Chef von Home Office zu überzeugen.

Andernfalls gibt es immer noch die Möglichkeit, dir eine neue Stelle zu suchen – in meiner Jobbörse für ortsunabhängige Festanstellungen findest du aktuelle Ausschreibungen.

Neuste Beiträge
Ortsunabhängig arbeiten bei Joyride Dating

Ortsunabhängig arbeiten bei Joyride Dating

Joyride-Dating will mit ihrer weltweiten App Jaumo die richtigen Menschen miteinander verbinden. Das Gefühl echter Nähe zu verbreiten und dabei remote arbeiten? Jens Kammerer, Gründer und CEO erzählt uns mehr über den Arbeitsalltag im Unternehmen.

mehr lesen
Ortsunabhängig arbeiten bei refurbed

Ortsunabhängig arbeiten bei refurbed

refurbed erneuert technische Geräte und bietet damit eine nachhaltige, günstige Alternative zu Neu- und Gebrauchtprodukten. Co-Founder Peter Windischhofer gibt uns im GetRemote Interview einen Einblick hinter die Kulissen.

mehr lesen
Ortsunabhängig arbeiten bei Nitrobox

Ortsunabhängig arbeiten bei Nitrobox

Nitrobox hilft Konzernen und Scale-ups ihre Buchungs-, Bezahl- und Abrechnungsvorgänge zu erstellen, steuern und automatisieren. Im Interview gibt Tibbeke Dieckmann einen Einblick in die Arbeitsabläufe der Order-to-Cash Plattform.

mehr lesen

Bleibe auf dem Laufenden mit meinen Remote News

Erhalte einmal pro Monat alle wissenswerten News und Tipps zum Thema remote work und Home-Office von mir zusammengefasst in deinem Posteingang.