Wie kann eine Projektmanagerin ortsunabhängig arbeiten? spacepilots

Ninke Schüler arbeitet seit August 2018 als ortsunabhängige Projektmanagerin bei spacepilots, einer Agentur für digitales Customer Experience Design und gibt im GetRemote Interview einen Einblick in ihren remote Arbeitsalltag.

 

Ninke, seit wann arbeitest du in einer ortsunabhängigen Festanstellung?

Ich arbeite seit August 2018 bei spacepilots in einer ortsunabhängigen Festanstellung. Meine vorherigen Jobs waren ortsgebunden.

Wie sieht eine typische Arbeitswoche bei dir aus?

Eine typische Arbeitswoche startet in der Regel Montag morgens mit einer Wochenplanung und einem Jour Fixe. Das heißt die Projekte werden durchlaufen, Ziele und Aufgaben für die Woche werden definiert und es wird eine Kapazitätenplanung erstellt. Die darauffolgenden Tage starten optional mit einem kleinen Daily, in dem sich das Team zu einem kurzen Call trifft.

Wir informieren uns kurz über den aktuellen Stand, anstehende Aufgaben und können uns absprechen, wenn wir gegenseitige Unterstützung benötigen. Ein bis zweimal pro Woche fahre ich ins Office nach Köln, meistens bin ich einen Tag unterwegs bei Kunden und an den restlichen Tagen arbeite ich aus dem Home Office.

Ich bin flexibel, es gibt grundsätzlich keine fixen Tage an denen ich an einem bestimmten Ort sein muss. Meine Arbeitszeiten kann ich flexibel gestalten, in der Regel fange ich zwischen 08 Uhr und 09 Uhr an zu arbeiten, ich kann jedoch auch früher oder später starten.

Wie sieht euer flexibles Arbeitsmodell aus und wozu nutzt du die gewonnene Flexibilität?

Unser Arbeitsmodell ermöglicht es mir, frei zu entscheiden an welchen und an wie vielen Tagen ich aus dem Home Office oder von einem ganz anderen Ort aus arbeite. Außerdem haben wir keine festen Arbeitszeiten, d.h. es liegt in meiner Verantwortung die vereinbarte Wochenarbeitszeit einzuhalten.

Wenn ich tagsüber einen privaten Termin habe, 1-2 Stündchen zum Sport gehen möchte oder nicht zur Rush Hour einkaufen gehen will, dann kann ich das tun und meine Arbeitszeit entsprechend auf den Tag einteilen. Natürlich müssen die anstehenden Aufgaben das zulassen. Es ist wichtig, sich an Absprachen und Termine zu halten, das setzt eine transparente Kommunikation voraus.

Wie haltet ihr den sozialen Aspekt der Zusammenarbeit aufrecht?

Regelmäßige Telefonate, wie das morgendliche Daily sind uns allen wichtig. Darüber hinaus organisieren wir in regelmäßigen Abständen unsere sogenannten Fokustage, an denen wir mit dem gesamten Team gemeinsam wegfahren.

An 2-3 Tagen verbringen wir dann intensiv Zeit zusammen, besprechen wichtige Themen, arbeiten an Projekten und betreiben Team-Building. Außerdem legen wir viel Wert auf ein gutes Teamklima, sodass wir auch gerne privat Zeit miteinander verbringen, natürlich völlig ungezwungen!

Hat sich an deinem Verhältnis zur Arbeit und zu deinem Arbeitgeber etwas verändert?

Ich habe bei meinen vorherigen Arbeitgebern wesentlich weniger Flexibilität genossen und bin seitdem ich bei spacepilots arbeite viel zufriedener mit meinem Job. Ich lege viel Wert auf eine Work-Life-Balance und bin deutlich ausgeglichener, seitdem ich so flexibel arbeiten kann.

Es obliegt einem natürlich eine gewisse Selbstdisziplin und Verantwortung – mir gefällt das gut, ich arbeite produktiver, weil ich selbst entscheiden kann wann, wie und wo ich arbeite. Das heißt ich kann meine persönlichen Bedürfnisse mit der Arbeit in Einklang bringen anstatt auf Knopfdruck produktiv zu sein. Ich denke jedoch auch, dass nicht jeder mit dieser Verantwortung umgehen kann.

Welchen Tip hast Du für Leute mit dem Wunsch nach einer ortsunabhängigen Festanstellung?

Jeder der den Wunsch nach einer ortsunabhängigen Festanstellung hat, sollte seine eigene Motivation und Arbeitseinstellung definieren. Außerdem kann ich dazu raten sich eine genaue Vorstellung davon zu machen, welches Modell für einen selbst geeignet ist.

Je konkreter die Vorstellung und je klarer die Motivation, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit den Arbeitgeber zu finden, der dir genau das bietet, wonach du suchst.

Welchen Rat kannst du Unternehmen mit auf den Weg geben, die überlegen, ihr Team ortsunabhängig(er) aufzustellen?

Traut euch! Schaut nach der Motivation und den Bedürfnissen eurer Mitarbeiter, wenn diese zu eurem Remote-Konzept passen entsteht sicherlich eine Win-Win-Situation.

Vielen Dank für das Interview, Ninke!

Lies auch das Interview mit dem Gründer von spacepilots, Christoph Bresler.


 

Aktuelle Stellenanzeigen bei spacepilots

Über mich

Ich bin Teresa und ich helfe Unternehmen Home-Office und remote work erfolgreich einzuführen. In meinem Blog findest du Portraits von Unternehmen, die bereits erfolgreich remote arbeiten und ich teile meine Herangehensweise an Remote Work und Leadership. Viel Spass beim Lesen!

Neuste Beiträge
Ortsunabhängig arbeiten bei hypr

Ortsunabhängig arbeiten bei hypr

hypr ist die geballte Ladung Kompetenz und Talent in einer Agentur. Zudem von Beginn an full remote und dezentral aufgestellt. Wir haben Chief Attention Officer Sachar Klein im Interview.

mehr lesen

Bleibe auf dem Laufenden mit unseren Remote News

Erhalte einmal pro Monat alle wissenswerten News und Tipps zum Thema Remote Work und Home-Office von uns zusammengefasst in deinem Posteingang.

© GetRemote Consulting GmbH 2022 I Impressum und Datenschutzerklärung